SUMMER, SUN AND CITY TRIPS // ITALY TRavel Tips

8/19/2016

Achja, jetzt ist der Urlaub auch schon wieder vorbei und wir sitzen hier im kalten Berlin. Aber jammern hilft ja alles nichts, weshalb wir auch viel lieber in Erinnerungen an die schöne Zeit in Italien schwelgen und einwenig durch die dort entstanden Bilder stöbern. Ein paar dieser wollen wir heute mit euch teilen und von unserer Woche am Gardasee berichten. Auch wenn der See wirklich zum Plantschen einlud, waren wir nicht die ganze Zeit dort. Uns hat es nämlich unter anderem auch nach Verona und Venedig verschlagen. Wir wollen euch heute mit Hilde des Sprichwörtes Andere Länder andere Sitten, einige unserer Travel Tips für Italien weitergeben, um den Urlaub dort so schön wie möglich zu gestalten. Natürlich können wir hier bei nur aus Erfahrung sprechen und nur das weitergeben, was wir wrklich erlebt haben. Wahrscheinlich gibt es noch unheimlich viele weitere Dinge die man beachten könnte, wir haben heute jedoch die 5 Tipps, die uns am meisten in unserem Urlaub aufgefallen sind festgehalten.



// TRAVEL TIP ONE //  Wie einige von euch wahrscheinlich wissen bezahlt man in vielen Resturants das jeweilge Tischgedeck, das von einem benutzt wird, mit. Quasie für die Zeit, die man dort an einem Platz sitzt, wird am Ende ein vorbestimmter Betrag berechnet, der dann am Ende mit auf der Rechnung steht. Aus Erfahrung können wir sagen, dass solch eine "Platztmiete" die Rechnung am Ende ziemlich in die Höhe treiben kann, zumindest bei mehr als 4 Personen. 
Die Kosten variieren von Lokal zu Lokal können von 1,50€ bis zu 5€ pro Person reichen.
Aber keine Angst, mittlerweile kann man davon ausgehen, dass es in den meisten Resturants so etwas nicht mehr gibt. Trotzdem informiert euch lieber vorher auf der Speisekarte, bevor ihr euch dort zum Essen niederlasst. 


// TRAVEL TIP TWO // Der nächte Punkt der evtl. zu beachten ist , solltet ihr in kleineren italienischen Städten unterwegs sein, ist die sogenannte Siesta, die Mittagspause aller Geschäfte von ca. 13-15 Uhr. In der Zeit herrscht gähnende Leere und man kommt so gut wie gar nicht in Shops oder Lokale. In größeren Städten wie Venedig und Verona, konnten wir diese Besonderheit jedoch nicht beobachten. Die Siesta bringt uns auch schon zu unserem nächsten Tipp.

// TRAVEL TIP THREE // Solltet ihr vorhaben um die Mittagszeit (wir sprechen jetzt wieder von kleineren italienischen Orten, auf Großstädte treffen diese Merkmale meist nicht zu) ausgiebig essen zu gehen, dann werdet ihr bestimmt etwas nettes zum Essen finden. Dies kann dann aber, auf Grund der Siesta, ein wenig dauern, denn auch viele Lokale, nicht alle, machen Mittagspause oder öffen gar erst gegen Abend um 19 Uhr. Bistros, kleines Cafes, Eisdielen sind davon ausgenommen.

// TRVEL TIP FOUR // Hier ein Tipp, der vielleicht eher an die Autofahrer unter euch geht. Viele Städte sind zwar über die zahlreichen Landstraßen erreichbar, aber dennoch kommt es einfach so gut wie immer zu Stau auf diesen Straßen. Wir haben bespielsweise für eine Strecke von Sirmione nach Verona, das entspricht  etwa 30km, über 1,5 Stunden gebraucht. Das ist echt heftig und kann mal kürzer und mal länger dauern. Unser Tipp also hier, nehmt die Mautgebühren auf den Autobahnen in Kauf, seid dafür aber um einiges schneller am Ziel und dies vor allem stressfreier.

// TRAVEL TIP FIVE // Letzter Tipp für heute. Habt keine Angst, wenn euer Englisch nicht perfekt ist, so gut wie die meisten Italiener verstehen kein Wort Englisch und ihr müsst euch mit Händen und Füßen verständigen. Okay, so schlimm ist es auch nicht, aber man kann schon sagen, dass die Italiener, wahrscheinlich durch die ganzen Touristenmassen, besser Deutsch "verstehen/sprechen", als Englisch. Natürlich sprechen wir hier auch wieder nur von Leuten, mit denen wir dort versucht haben zu kommunizeiren. Wahrscheinlich ist das Englisch der meisten Italiener in Großstädten wieder um einiges besser.

So, das war es auch schon wieder für heute von uns. Wir hoffen, dass euch auch dieser Beitrag gefallen hat und wir uns beim nächsten mal wieder sehen. Schreibt uns doch gerne, wenn ihr schon einiges an Dingen erlebt habt, die für euch in einem anderen Land neu waren und verwundert haben, das würde uns echt mal super interessieren:) Liebe Grüße Hanna&Lea

Kommentare:

  1. Schöner und interessanter Beitrag.
    In anderen Ländern hat mich schon so einiges verwundert, vor allem wie Leute auf der Strasse fahren.

    xx Louise
    http://delightful-world.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Fotos:) Gute Tipps:) Ich würde unglaublich gerne mal so kleine süße Städtchen sehen^^
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leasxxwrld/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Tipps! Ich bin euch mal gefolgt. Schaut doch auch bei mir vorbei! :)

    LG Cella♥ | Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen