skin care // easy & fast

5/26/2016

Stress am Morgen. Ich würde mal sagen, ein Thema, was wahrscheinlich viele von uns kennen. Zum Beispiel das Problem, den Wecker nicht gestellt zu haben oder einfach nach Öfterem  "Schlummer-Taste-betätigen" gemütlich weiter schlafen. Jeder von uns kennt diese Geschichten. Bei dem einen passiert es immer wieder, bei anderen eher gar nicht oder nur selten. Auch wir gehören eigentlich zu denen, die morgens immer pünktlich das Haus verlassen und meistens sogar noch genug Zeit haben, Hausaufgaben oder anderes zu machen.(Aber das mit den Hausaufgaben kommt natürlich nie vor, diese sind ja bereits schon am Abend zuvor gemacht worden^^. Meistens jedenfalls;))
Für Tage an denen es ein wenig schneller gehen muss, die Hautpflege aber dennoch nicht fehlen darf, haben wir für uns eine kleine Routine entwickelt, die den ganzen Prozess ein wenig beschleunigt. Ein paar Einblicke seht ihr hier.



7:00 Uhr - Doch noch irgendwie zu bemerken, verschlafen zu haben. Ab ins Badezimmer, eine schnelle und kalte Dusche zum Wachwerden. Zähneputzen. Haare im Eiltempo geföhnt und zu irgendeinem zerzausten Knoten zusammen gesteckt.
7:15 Uhr - Ab ans Waschbecken, Gesicht mit klarem und kalten Wasser befeuchten und mit ein wenig neutraler Waschlotion und der elektrischen Gesichtsbürste gereinigt.
 3 Minuten später - Auf dem Weg in die Küche noch schnell das Mathebuch geholt und in die Tasche gesteckt.
Noch 10 Minuten für das Frühstück - Zum Glück haben wir unsere Overnight Oats schon am Abend zuvor vorbereitet und können sie nun bequem aus dem Kühlschrank nehmen und die restlichen 10 Minuten genießen, dann kann auch schon der Sprint zum Bus beginnen.
1 Minuten haben wir Zeit - Puhh, total außer Atem erreichen wir die Haltestelle und zum Glück auch noch den Bus, der uns dann noch pünktlich in die Schule befördert;)

Wir hoffen, dass euch dieser kleine Einblick und die Art von Post gefallen hat. Wie ihr sicherlich bemerkt habt, versuchen wir trotz wenig Zeit alles, von Duschen bis hin zu einem ausgewogenen Frühstück, so gut es geht zu schaffen. Meistens klappt das dann auch, wie ihr oben lesen konntet;) Ist das bei euch auch so oder kann es auch sein, dass ein Part vom Morgen dann leider weggelassen werden muss? Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und einen stressfreien Montagmorgen. Liebe Grüße Hanna&Lea

Kommentare:

  1. Ich verschlafe zum Glück sehr selten, allerdings bin ich trotzdem fast jeden Tag sehr spät dran. Das liegt aber eher daran, dass wir uns alle gegenseitig im Weg sind, was das Badezimmer angeht. xD
    LG, Vivi

    Die Weltverbesserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das kennen wir aber auch:D
      LG Hanna&Lea

      Löschen
  2. Das mit dem Verschlafen kenne ich nur zu gut haha, ich bin einfach kein Morgen-Mensch. Toller Post!

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööön:)
      Liebe Grüße Hanna&Lea

      Löschen
  3. Ich stehe immer so um 6 auf weil ich morgens meistens noch 20 Minuten Yoga mache um wach zu werden, wenn ich verschlafe fällt das dann halt weg, traurigerweise komme ich obwohl ich gerade mal einen starken Kilometer von der Schule entfernt wohne fast IMMER zu spät, wenn ich Glück habe komme ich mal einen Tag in der Woche pünktlich ohje :D
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr gut mit dem Yoga, das würde ich gar nicht schaffen am Morgen, dazu schlaf ich viel zu gerne länger:D
      Ups, aber das ist doch meistens der Fall, umso kürzer der Schulweg, desto später kommt man^^
      Ganz liebe Grüße
      Hanna

      Löschen
  4. Schöner Post! Um 7 Uhr aufstehen würde ich niiiemals schaffen, für mich ist schon 6:40 Uhr eine totale Verspätung ^^
    Generell bin ich einfach kein Morgenmensch, weswegen ich immer abends dusche um doch noch möglichst lange schlafen zu können.
    Bin fasziniert davon wie fix es bei euch geht ^^
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank:)
      Die Dusche brauche ich, um am Morgen richtig wach zu werden, habs auch schonmal mit abends duschen probiert, aber dann bin ich immer zu faul meine Haare richtig trocknen zu lassen, sodass die am nächsten Morgen echt katastrophal aussahen und noch mehr Zeit gekostet haben...:DD
      Liebste Grüße
      Hanna

      Löschen
  5. Ich verschlafe selber ziemlich selten und bin auch sehr froh darüber.
    Ich wüsste garnicht, wie ich innerhalb meine Routine in 30 Minuten schaffen wurde, vielleicht sollte ich sie mal ändern, haha.

    xo, Celine
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Verschlafen tu ich eigentlich nie, jedoch trödel ich manchmal ein wenig und dann muss irgendwas wegfallen. Ich gehe immer abends duschen, ich würde das niemals morgens schaffen.
    DIe Fotos sehen echt gut aus:)
    liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leaxxworld/

    AntwortenLöschen
  7. Supertoller Post :)

    Viele liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Post :)
    Mir gefällt die Idee mit dieser "Zeitstrahlmäßigen" aufzählung richtig richtig gut, Respekt!! Wann sucht ihr euer Outfit raus? Das ist bei mir nämlich tatsächlich oft das, was am längsten bei mir morgens dauert...
    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön:)
      Na wenns schnell gehen muss, wird das genommen, was oben im Schrank liegt:DD Oder am Abend was rausgelegt^^
      Liebe Grüße
      Hanna^^

      Löschen
  9. aw, ich finde man hat so richtig den Stress, den man da durchmacht gemerkt 😁👅 ich hab zum glück noch nie so richtig verschlafen!! :)

    xx hanna

    AntwortenLöschen
  10. Ich verschlafe zum Glück fast nie :)
    Aber der Post ist echt toll geworden und die Bilder gefallen mir wirklich gut ♥
    Liebe Grüße
    Benita von xbenitabeautyx.blogspot.de

    AntwortenLöschen