{Christmas}° healthy vegan gingerbread

12/20/2015

Hallo ihr Lieben! Wegen des ganzen Stresses in den letzten Wochen sind wir noch gar nicht richtig zum Backen gekommen. Weihnachtszeit ohne ein nach Plätzchen duftendes Haus, ohne uns. Die Schule ist so gut wie rum und endlich haben wir Zeit gefunden, um eines unserer Lieblingsplätzchenrezepte zu backen. Die Rede ist von veganen Lebkuchenherzen. Dazu müssen wir lustigerweise noch sagen, dass das Rezept vor ein paar Jahren durch Zufall entstand und jetzt jedes Jahr zur Weihnachtszeit aufs Neue nach gebacken wird.
D I E   Z U T A T E N :
2-3 Tassen Mehl | 1 Tasse gemahlene Haselnüsse oder Mandeln | etwas frischen Ingwer | Anis | Zimt | Vanille | 1/2 Tasse Agavendicksaft | 1/2 Kokosöl | etwas Wasser



Bei dem Rezept ist so gut wie gar nichts zu beachten. Alle oben genannten Zutaten werden gut in einer Schüssel vermengt und zu einer großen Kugel verknetet. Diese wandert dann für etwa 30-60 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend wird der Teig mit etwas Mehl und einem Nudelholz ausgerollt und mit Förmchen eurer Wahl ausgestochen. Die ausgestochenen Kekse gehen nun für ca. 15-20 Minuten bei 175° Ober-/Unterhitze in den Ofen. Einfach ab und zu mal reinschauen und darauf achten, dass der Teig nicht zu hart wird, am Ende soll ja eine lebkuchenartige Konsistenz vorliegen.
  Mit etwas Zuckerguss und Backkakao kann dann alles noch verziert und getoppt werden. Die Zuckerguss-Kakaomischung ist überings ein echter Geheimtipp für Veganer, sieht auf Plätzchen aus wie echte Schokolade und schmeckt auch super gut.
Die Kekse halten sich relativ lange, wenn man sie sie natürlch nicht so wie wir am ersten Tag schon vernascht;)

Wir wünschen Euch weiterhin eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, auch ohne Kälte und Schnee;)

Für alle die sich nochmal anschauen wollen, wie das Rezept genau zu machen ist, kann sich gerne ein passendes Video dazu auf unserem Kanal anschauen. 


Hanna&Lea

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus! Ich liebe es vegan zu kochen/backen :)

    Liebe Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sehen ja echt lecker aus!
    So schöne Fotos ♥

    Lg, Ira

    http://estrella-by-ira.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich tolles Rezept. Das werde ich gleich einmal meiner Mutter zeigen. Sie ernährt sich nähmlich zu 80% Vegan, möchte aber nicht auf andere Tierische Erzeugnisse verzichten. Deswegen wird sie das Rezept bestimmt sehr gut finden!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner, inspirierender Post ♥ und die Kekse sehen echt lecker aus ♥
    Liebe Grüße
    Benita von xbenitabeautyx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Post:) Ich hab heute auch den ganzen Tag in der Küche gestanden und habe gebacken. Jetzt gleich muss ich nur noch meine Kekse verzieren:)
    Das Rezept merk ich mir:)
    Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja süß aus, es gibt doch nichts besseres als leckere Plätzchen!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    die Bilder sind unglaublich schön & der Blogpost ist wirklich schön geschrieben!!
    Das Rezept werde ich mir au jeden Fall mal merken :)
    Übrigens habt ihr bei meiner Blogvorstellung gewonnen!
    Hier könnt ihr gleich mal vorbeischauen, wer noch so gewonnen hat:
    * Blogvorstellung Gewinner *
    ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
    Liebste Grüße, Yasi! xx

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die sehen wirklich schön aus und schmecken sicher auch noch echt lecker! Ich habe bis jetzt ehrlich gesagt noch nie etwas Veganes gebacken, aber dieses Rezept hier klingt echt gut.. :)
    Liebe Grüße,
    Svenja | svenjasparkling.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen super lecker aus! Ich liebe eure Rezeptvorschläge und wie ihr eure Fotos macht!

    Liebste Grüße <3

    http://thisissophiex.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. yummy, yummy, schade, dass ich das Rezept erst jetzt entdeckt habe.. ich finde, man kann Lebkuchen dennoch auch nach Weihnachten noch essen :)
    xx hanna

    AntwortenLöschen