VICHY I SOS Pickelhelfer I DIY Maske

6/21/2015

Wer kennt sie nicht? Ob klein, groß, schwarz oder rot jeder von uns kennt sie und hatte oder hat immer noch damit zu kämpfen. Pickel und Mitesser. Auch wir kennen das Problem recht gut, haben es aber so langsam in den Griff bekommen und wollen Euch nun ein paar Tipps geben, damit es Euch nicht mehr so geht, wie uns früher.
Zu erst müssen wir jedoch sagen, dass jeder Mensch eine andere Haut hat und je nachdem auch anders auf Crems, Masken etc. reagiert. Daher haben wir für die drei unterschiedlichen Hauttypen TROCKEN, MISCHHAUT UND FETTIG etwas rausgesucht.

Dinge die uns bei trockener und Mischhaut am besten geholfen haben, waren zum einen Heilerde aus der Apotheke, Teebaumöl, eine ausgewogene und gesunde Ernährung, eine Waschlotion von VICHY und ganz viel Wasser.
 Hauttyp Trockene Haut
1. Wassermangel kann ein Grund hier für sein. Also achtet immer darauf ausreichend zu trinken.
2. Trockene Haut benötigt viel Feuchtigkeit. Also achtet darauf Euch vor dem Schminken gründlich    mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme einzucremen.

Um der Haut genug Feuchtigkeit zu spenden gibt es neben der herkömmlichen Feuchtigkeitscreme einige Methoden, um die Haut schön feucht und frisch halten. Und damit ihr nicht teure Gesichtsmasken in der Drogerie kaufen müsst, die dann auch noch viele Konservierungsstoffe etc. enthalten, haben wir für Euch eine super einfache und schnelle Anleitung zum Selbermachen rausgesucht.

Maske 1 Trockene Haut:
1 Esslöffel reife Avocado
1 Esslöffel Joghurt
Gut vermengen und für etwa 10 min auf das Gesicht auftragen.

Hauttyp Mischhaut
1. Meist ist der Bereich um die Wangen ziemlich trocken die T-Zone hingegen eher fettig
2. Besonders wichtig ist daher auch, dass ihr die einzelnen Gesichtspartien richtig pflegt. Das heißt die trockenen Stellen mit einer Pflege für trockene Haut und die fettigen Partien mit einer Pflege für fettige Haut.

Maske 2 Mischhaut:
etwas Heilerde(Apotheke) und Wasser vermengen
Gut vermengen und für etwa 10 min auf das Gesicht auftragen.

Fettige Haut
1. zu wenig Schlaf und Stress können eine fettige Haut verstärkt auftreten lassen. Aber meist ist der Grund einfach nur die hormonelle Veränderung in Pubertät, sodass man so gut wie nichts dafür kann.
Trotzdem solltet ihr auf eine ausgewogenen Ernährung achten und viel Gemüse und Obst essen.
2. Ein Tipp von uns... Teebaumöl. Teebaumöl ist ein kleiner SOS Helfer der ziemlich schnell einzieht und den Pickel zu Nichte macht.

Wir hoffen, dass wir Euch einwenig weiterhelfen konnten?! Das wichtigste sind aber am Ende einfach immer die gründliche Reinigung des Gesichts, eine ausgewogene Ernährung und einfach Geduld, denn irgendwann sind wir alle aus der Pubertät raus und dann hat das ganze "Leiden" auch ein Ende.


Als kleinen Tipp... geht einfach mal in die Apotheke und/oder fragt nach Eurem nächsten Einkauf nach Proben, da werdet ihr meistens etwas bekommen und dann könnt ihr leicht testen, ob das dann das richtige Produkt für euch ist.

Allerliebste Grüße
 Lea&Hanna



Kommentare:

  1. Die Masken werde ich aufjenfall ausprobieren! Toller Post :D

    LG Carla,

    closetconfidential2.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Post, ich wollte eh demnächst mal in die Apotheke & mich nach einigen plegeprodukten dort umschauen!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr hilfreiche Tipps! Mir gefallen vor allem deine Bilder sehr gut! <3

    Xoxo Hannes
    http://myfashionandlifestylemoments.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toller Post!
    Ich habe fettige Haut.... und Teebaumöl hilft da echt toll. Ich mache aber auch gerne Heilerdemasken ;)
    Alles Liebe, Luise von Luiseslittleworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Post! <3
    Und echt hilfreiche Tipps hast du :-)
    Liebe Grüße
    http://www.myloovelyfashionworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen